Etappen zum Erfolg

Das mit den vielen Webseiten hat sich so ergeben. Zuerst wollten wir unsere Aktivitäten besser strukturieren., später den Visadienst unterstützen und statt Internetwerbung eigene Seiten bauen. Irgendwann haben wir zu jedem Projekt eine Webseite angelegt. Wir sind überzeugt, dass dabei einfache Namen wichtig sind, und sehen das ganze als wichtige Investition.

Bis die Webseiten wirklich gut sind, werden einige Jahre vergehen. Diese müssen wir durchhalten, immer wieder Partnerschaften anfragen und uns trauen Geld zu fordern. Sanktionieren macht keinen Sinn, es bringt nur Verlierer.

So haben wir folgende Schritte überlegt, wobei es Überlappungen gibt. So kann es ebenso sein, dass wir bei einigen Webseiten schon das Design verbessern oder Social Media mit einschliessen. Es sind hierfür die grundsätzlichen Vorgaben, die möglich sind

Inhalte
Inhalte sind der Ankerpunkt unserer Arbeit. Wir beziehen viele Inhalte dank unserer journalistische Tätigkeit bei Reisezeit.

Logos
Es ist ein kleiner Bestandteil, der Professionalität reflektiert. Wir können nicht jedes Jahr Domaingebühren zahlen und nicht einmal ein Logo haben.

Vermarktung
Noch dieses Jahr soll zumindest ein Grundbaukasten mit Leistungen bestehen, welchen wir vermarkten. Im Zentrum stehen dabei das Angebot von «Reisen.Coupons».

Unser Visadienst ist ein Auslaufmodell, weil es in Zukunft Visafreiheit oder eVisa geben wird. Dennoch bleibt es ein wichtiges Nachschlagewerk.

Zukünftig entwickeln wir individuelle Reiseangebote, wo die Reisen wirklich mit lokalen Partner massgeschneidert werden.

Design
Unser Design beruht auf das Standardtheme «Twentyseventeen» von «WordPress». Das ist ordentlich und schnell eingerichtet. Einige Vorlagen sind von «Cyberchimps», auch nutzen wir weitere Anbieter. Mit «Gutenberg» sind Baukästen via WordPress möglich. Allerdings haben wir viele andere Varianten versucht, und immer mehr kristallisiert sich als Elementor heraus.

Benutzerführung
Mit mehr Designvarianten können wir die Benutzerführung gestalten und dies zu Reaktionen führen. Auch wollen wir mehr Möglichkeiten schaffen, die Webseiten inhaltlich abwechslungsreicher zu gestalten.

Auswertung
Wir können «Google Analytics» jederzeit einrichten. Bei einigen Webseiten wäre das vernünftig, aktuell hat es jedoch absolut keine Priorität. Wenn es jedoch Partnerschaften gibt, werden die Zahlen rasch aufbereitet und mittels regelmässigen Berichten übermittelt.

Soziale Medien
Eine Minimum an Arbeit in sozialen Medien wird demnächst realisiert. Es bringt viel mehr, wenn wir dort auf eigene Inhalte verweisen können.

Gewinn
Das ganze Projekt soll Gewinn abrufen oder müsste sonst dann reduziert werden. Nachdem wir als Genossenschaft ohne Druck arbeiten können, können wir geduldig abwarten. Irgendwann werden die neuen Domainendungen sich am Markt durchsetzen. Wir glauben fest daran.