Konzept und Geschichte unserer Webprojekte

Was bringt es, wenn wir ständig Beiträge schreiben und immer wieder neue Webseiten gestalten? Werden die Webseiten angenommen?

Reisende informieren sich intensiv im Internet und dies am liebsten in ihrer Umgangssprache, welche für fast 100 Millionen Reisende Deutsch ist. Auch wenn wir schon im transaktionalen Internet mit der Blockchain angekommen sind, so ist Internet vor allem eine wichtige Informationsquelle. Mit den neuen Domainendungen ergeben sich viele sinnvolle Bezeichnungen, die wir mit Inhalten füllen.

Bezüglich Klickraten haben wir das Henne/Ei Problem, wir müssen zusammenarbeiten, gute Inhalte schaffen und Links bauen. Dann kommt auch der Erfolg, der kostet Geld.

Unser erster neuer Domainname ist Tee.Reisen gewesen. Wir absolvierten eine Ausbildung zum Entrepreneurship bei Prof. Günter Faltin, FU Berlin, der einst die Teekampagne gegründet hatte. Die Ausbildung erweckte den Blick über den Tellerrand und die ersten Reisekonzepte liegen vor. Uns machte es Spass Webseiten zu entwerfen und miteinander zu verlinken.

Internet lebt von Verlinkung und gegenseitiger Hilfe. Natürlich soll sich auch der geschäftliche Erfolg einstellen. Allzuoft dringt das Geschäftsmodell in den Vordergrund. Geschäftsmodelle werden starr, sind auf materiellen Erfolg fixiert. Wir wollen einen anderen Weg gehen und haben unsere Arbeit in zwei Bereiche geteilt:

Reisethemen, wie z.B. Kaffee, Tee, Honig
unsere Verzeichnisseite für Reisethemen

Reiseländer und Regionen, welche die bewährte Suche nach Reisedestinationen unterstützen
unsere Verzeichnis für geographische Ziele

Zusätzlich haben wir die Themen eingebunden mit weiteren Diensten.  Wir wissen es ist viel Arbeiten und wir konzentrieren uns auf Inhalte. Die Vermarktung werden  wir gerne mit Partnern abwickeln.

Gerne bedanken wir uns für die Unterstützung unserer Sponsoring Projekte. Wir sind gerne bereit einen Zugriff auf die Webseiten für die gemeinsame Arbeit zu gewähren. WordPress ist sehr verbreitet und Sie können sich rasch einarbeiten.

Stephan Zurfluh leitet seit 20 Jahren den Reiseveranstalter GUSReisen und organisiert zugeschnittene Privatreisen auf hohen Niveau.