Reisemarken – unser Marketing für Tourismus

Täglich stellen wir Inhalte zum Thema Reisen ins Netz. Wir nutzen dazu viele verschiedene Portale. Irgendwie müssen wir jedoch die unsrige Arbeit finanzieren. Wir beschreiben hierzu unsere Aktivitäten, unsere Genossenschaft und haben dazu Ideen hinterlegt.

Gerne sind wir offen für Kooperationen, um ein Plus für die Reisebranche zu schaffen. Unsere besondere Stärke ist die Neugier und das rasche Eingehen auf Bedürfnisse, um Orientierungspunkte zu haben.

Aktuell sehen wir uns genauer verschiedene der folgenden Berufe an, welche detailliert ebenso unsere Aktivitäten beschreiben. Wobei die Übergänge in unseren Tätigkeiten fliessend sind.

  • Suchmaschinen Optimierung
    Wie werden meine Webseiten gefunden? Die Themenreisen recht gut, mit dem Themenbegriff. Länder unter den Ländernamen selten. Das liegt daran, dass hier der Wettbewerb sehr hoch ist und die Anzahl Klicks zählen.
  • Was bringt Instagram
    In ihren Buch Unfollow – Wie Instagram unser Leben zerstört (erschienen im Verlag Eden Books) kritisiert Nina Schink die Instagram Szene. Es ist billige Unterhaltung, die auf Instagram gezeigt wird. Gefilterte Fotos
  • Soziale Medien im Tourismus
    In sozialen Medien tauschen sich die meisten oft über Persönliches aus, bei Touristikern sollte das berufliche Interesse dort schon deswegen stark gewichtet werden. Facebook und Instagram lösen Ferienwünsche aus. Da macht es
  • Trauminseln, Traumferien?
    Mit den Seychellen, den Malediven und Bali ist das Portfolio von Inselparadiesen reich bestückt. Die Webseiten unterliegen starker Konkurrenz, es sind Reiseziele, wo es von Wettbewerb wimmelt. Für die Bevölkerung der jeweiligen
  • Was bringt mir der Eintrag?
    Als Reisejournalist bin ich unterwegs und treffe viele engagierte Gastronomen, Weinbauern, Landwirte, Touristiker, Kulturbeauftragte und PR-Verantwortliche. Noch warte ich bezüglich meines Honorars ab, das irgendwann fällig sein sollte und vertraue auf die
  • Wie ich Netzwerke realisiere?
    Ein Netzwerk zu erstellen, ist eine große Aufgabe. Von außerhalb zeigt sich Unterstützung nur dürftig. Ich kontaktiere laufend «Touristiker». Wenn es zu einem Kontakt kommt, so ergeben sich meist nur spärliche Informationen